ICE-Zirkon Translucent

 

 

tl_files/Bilder/Zirkonium/Zirkonbloecke.jpg

Zirkon ist das älteste und am häufigsten vorkommende Mineral in der tl_files/Bilder/Zirkonium/zirkonmesser.jpgErdkruste. Zirkoniumdioxid (Yttrium - teilstabilisiert mit tetragonaler Polykristallstruktur) ist ein keramischer Hochleistungsstoff, der seit den 70er Jahren erfolgreich in der Orthopädie für Gelenkköpfe eingesetzt wird. Im dentaltechnischen Bereich wird er verwendet um fast alle Arten von Restaurationen zu realisieren. Zirkoniumdioxid wird aus mineralischen Rohstoffen, wie Zirkonsand, chemisch hergestellt, mit Yttrium teilstabilisiert, und durch mechanische Verfahren zu Zirkoniumdioxidblöcken verarbeitet. Yttrium stabilisiertes Zirkoniumdioxid ist von den heute verfügbaren Dentalkeramiken unbestritten der Werkstoff mit der höchsten Bruchfestigkeit und Bruchzähigkeit. Unser Material hat Biegefestigkeitwerte von über 1400 MPa, eine Vickers Härte von 1250, eine Dichte im gesinterten Zustand von 6,05 g/cm3 und ein Weibull-Modul von >12. Das Material erleichtert und ermöglicht die Produktion von ästhetisch, hochwertigem Zahnersatz, der sich zusätzlich durch Passgenauigkeit, Festigkeit und Widerstandskraft auszeichnet. Das Pressverfahren, mit welchem die Zirkonzahn ICE Zirkoniumdioxidblöcke hergestellt werden, ist ein Bi – Axiales Pressverfahren, wobei gleichviel Druck von oben und unten ausgeübt wird. Das hat zur Folge, dass die Schrumpfung genau kontrolliert werden kann.

tl_files/Bilder/Zirkonium/zuZirkonbloecke1.jpgtl_files/Bilder/Zirkonium/zuZirkonbloecke2.jpgtl_files/Bilder/Zirkonium/zuZirkonbloecke3.jpgtl_files/Bilder/Zirkonium/zuZirkonbloecke4.jpg

 

 

 

tl_files/Bilder/Bilder fuer Links/zirkon-komposition_downloads.jpgDownload Zirkon Komposition