Prettau Zirkon

tl_files/Bilder/Prettau2.jpg

Prettau Zirkon - Das Zirkon mit dem Plus an Transluzenz.
Für den Fall, dass bei Restaurationen nicht genügend Platz für Keramik zur Verfügung steht, oder der Patient mit einer Vollzirkon-Arbeit mit Gingiva-Aufbau versorgt wird, bietet Zirkonzahn auf Grund einer optimierten Mikrostruktur des Zirkonoxids ein extra transluzentes Zirkonmaterial an. Dieses ermöglicht uns Kronen und Brücken aus Vollzirkon zu realisieren und verhindert das Problem des „Keramikchippings“. Wir modellieren und fräsen die Zähne wie gewohnt, bemalen sie jedoch mit speziellen Colour Liquids und brennen es im Zirkonofen mit einem extra dafür ausgelegten Programm. Das Know-how vom Zahntechniker geht nun von der Schichttechnik über auf die Einfärbetechnik, wobei die Kaufläche nicht mit Keramik beschichtet, sondern direkt vom voll modellierten Zahn kopiert wird. Die Biegefestigkeit des gesinterten Zirkongerüstes verringert sich zwar um 10%, jedoch kann durch das Weglassen der Keramikschichtung ein massiveres Gerüst gestaltet werden und somit insgesamt eine höhere Festigkeit von bis zu über 200% erreicht werden.


  • Material wird bei 1600° gebrannt
  • Höhere Transluzenz durch optimierte Mikrostruktur des Zirkons
  • Kein Keramikchipping
  • Bis zu 200% höhere Biegefestigkeit durch das Weglassen der Keramikschichtung
  • Spezielle Colour Liquids garantieren ein perfektes Farbergebnis

 

tl_files/Bilder/prettau1.jpg

Abrasionsverhalten von Prettau Zirkon

Es gibt immer wieder Anfragen zum Abrasionsverhalten
von Prettau Zirkon. Dies hat die Firma Zirkonzahn veranlasst, interne Studien zu diesem Thema durchzuführen.
 

Komplette Studie downloaden

Prettau Zirkon Broschüre downloaden
 

 

 

 

Die Studienergebnisse auf einen Blick:
-  Poliertes Prettau Zirkon generiert gegenüber dem Reibkörper fast keine Abrasion
-  Sowohl Keramik als auch ein natürlicher Zahn generieren mehr Abnutzung als poliertes Prettau Zirkon